Mehr erfahren

Medizinische Textilien

Silber heilt

Shieldex Produkte wurden bereits erfolgreich in der Medizin für zertifizierte Produkte der Klasse 3 eingesetzt.

Medical Textiles, oder auch medizinische Textilien, bezeichnen die Kombination von Textiltechnologie und den medizinischen Wissenschaften. Bereits seit vielen Jahren stellen multiresistente Keime ein großes Problem in medizinischen Einrichtungen dar. Durch zu oft oder unsachgemäß angewendete Antibiotika wird die Resistenz der Bakterien und Keime (MRSA) begünstigt. Neben den Keimen stellt auch der ständige Wechsel der Wundpflaster und Verbände zu umweltbelastendem Abfall, der durch den Einsatz der Telemedizin vermieden werden könnte. Die Entwicklung medizinischer Textilien zielt darauf ab, die Komfortabilität und die Sicherheit von Patienten zu erhöhen.

Garne, Gewebe und Verbundstoffe gehören zu den am häufigsten, in der Medizintechnik eingesetzten Textilien. Je nach Einsatz und Anwendung unterscheiden sich die Hauptanforderungen an die medizinischen Textilien durch Festigkeit, Flexibilität sowie thermisch und elektrische Leitfähigkeit.

Auflagen für Wunden mit Silber

Durch die Silberionenfreigabe wird eine kontinuierlich sterile Umgebung geschaffen, die eine schnellere und natürliche Wundheilung zur Folge hat. Mikroben können sich auf der versilberten Oberfläche der Wundauflagen oder der medizinischen Textilien nicht weiter vermehren, wodurch die Wundheilung beschleunigt und der Wundverband nicht täglich getauscht werden muss. Dies spart nicht nur Ressourcen, sondern trägt auch zu einer Kostenersparnis bei und verbessert gleichzeitig das Ergebnis der Wunde.

Ag trifft auf EKG

Shieldex bietet das Grundmaterial für textile Elektroden, die aufgrund des 99.9 % reinen Silbers den idealen elektrischen Leiter und somit die Ablösung für herkömmliche Trockenelektroden darstellt.

Das für Textilelektroden verwendete Shieldex Material ist je nach Bedarf stretchfähig und einseitig mit anderen, leitfähigen und gleichzeitig schützenden Schichten, wie Silikon, Polyurethan und Polyester veredelt.

Im Endprodukt verarbeitet können die Shieldex Textilien als medizinische Textilien Vitalparameter erfassen, elektrische Ströme erzeugen und ableiten. Medizinische Zustände können überwacht, verfolgt und korrigiert werden. Shieldex bietet genau hier die richtigen Lösungen. EKG Elektroden aus Shieldex werden vor allem bei Ruhe-, Langzeit- und Belastungs-EKG-Messungen eingesetzt.

Shieldex Think Tank

Wir arbeiten immer wieder an neuen Entwicklungen. Aufgrund der Vielfältigkeit unserer mit Silber, Nickel, Zinn und Kupfer metallisierten Garne und Flächen können unsere Textilien in viele Produkte und Anwendungen, die heizen, leuchten, wärmen und abschirmen sollen, eingearbeitet werden. Shieldex ist weltweit erfolgreicher Technologieträger in der Versilberung von Polyamid 6 und 6.6.

Sie möchten wissen, welche weiteren Anwendungen mit unseren Produkten möglich sind?
Unser Shieldex Think Tank richtet sich auf zukunftsorientierte Themen und Ideen, die mit Shieldex Materialien möglich sind. Unser Fokus liegt im B2B Bereich sowie in der Forschung und Entwicklung neuer Produkte. Sie haben die Idee – wir haben die Lösung.

Bitte beachten Sie, dass wir kein Hersteller oder Lieferant fertiger Sensoren oder Ähnlichem sind.

Silber schützt

Im Gesundheits- und Hygienesektor spielen medizinische Textilien neben anderen medizinischen Anwendungen eine wichtige Rolle. Die versilberten Textilien von Shieldex können für hygienische Anwendungen im Bereich der Pflege und Sicherheit des Personales und der Patienten eingesetzt werden.

Um die Kontamination von Bakterien auf der Oberfläche von Textilien, wie der Bekleidung des Personals sowie der Bettwäsche der Patienten zu verhindern, können Hersteller Shieldex in weiche und flexible Textilien wie Sichtschutzvorhänge, Kittel, Patientenbekleidung und Bettwäsche integrieren. Die versilberten Garnen, Geweben und Verbundstoffe wirken in den medizinischen Textilien antimikrobiell und geruchshemmend.